Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Naundorf (26)

nw Mittweida, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Gepülzig und Neugepülzig
1963: eingemeindet nach Milkau
1999: gehörig zu Erlau

Ortsadel, Herrengüter
1350 : allodium
1696 : Vorwerk
18. Jh. : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gelängeflur, 216 ha

Bevölkerung

1548/51: 18 besessene(r) Mann, 23 Inwohner, 7½ Hufen, 1764: 12 besessene(r) Mann, 6 Häusler, 6¼ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 174, 1871: 170, 1890: 188, 1910: 336, 1925: 334, 1939: 324, 1946: 456, 1950: 439,

1925: Ev.-luth. 319, 1925: Kath. 13, 1925: andere 2,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rittergut Gepülzig, 1696: Rittergut Gepülzig, 1764: Rittergut Gepülzig,

Kirchliche Organisation:

nach Großmilkau gepfarrt 1548 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Milkau

Ortsnamenformen

1350: Nuendorf , 1378: Nuwendorf (RDMM 223) , 1471: Nawendorff , 1504: Newdorff (HOV) , 1548: Nauendorff , 1791: Naundorf , 1875: Naundorf b. Rochlitz ,

Literatur


51.02083333 12.88305556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas