Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Nehmitz

w Regis-Breitingen, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1935: eingemeindet nach Berndorf
1996: gehörig zu Groitzsch (2)

Ortsadel, Herrengüter
1548 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung mit Häuslerzeilen, Gutsblockflur, 81 ha

Bevölkerung

1602: 7 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 1765: 29 besessene(r) Mann u. Häusler, 1½ Hufen, 1834: 217, 1871: 204, 1890: 195, 1910: 238, 1925: 245,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rittergut Nehmitz, 1791: Rittergut Nehmitz,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Lucka (Archidiakonat Propstei Zeitz, Dekanat Profen-Auligk/Nb) /

nach Lucka gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Lucka (Ev.-Luth. Kirche in Thüringen)

Ortsnamenformen

1227: Everhardus de Nemiz (Zuweisung unsicher) (CDS II/1/103 (Geistlicher, Kan. Misn.)) , 1548: Nemitz (AEB Borna 415) , 1791: Nehmitz (OV 358) ,

Literatur


51.10388889 12.33972222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas