Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Neudorf, Burg- (Königlich) | Nowa Wjes

nö Hoyerswerda, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1938: eingemeindet nach Burghammer
1996: gehörig zu Landgemeinde Spreetal als Gemeindeteil Burgneudorf

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, gewannähnliche Streifenflur, 1333 ha

Bevölkerung

1568: 18 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 1777: 17 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 1825: 125, 1871: 242, 1885: 236, 1905: 306, 1925: 703,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1568: Standesherrschaft Hoyerswerda, 1777: Standesherrschaft Hoyerswerda,

Kirchliche Organisation:

nach Spreewitz gepfarrt [1540] u. 1925 - 2004 zu Kirchgemeinde Spreewitz (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1401: Nuwendorff , 1568: Nawendorff , 1623/35 (vor 1623/35): Naudorff , 1732: Neudorff , 1831/45: Königlich Neudorf , seit 1931: Burgneudorf ,

Literatur


51.49055556 14.37138889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas