Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Neundorf (4)

w Plauen, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Ober- und Unterneundorf
1994: Kobitzschwalde eingemeindet
1999: eingemeindet nach Plauen (2)

Ortsadel, Herrengüter
1576 : Haus [Schloss] u. Vorwerk
1577 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Obern.: Straßenangerdorf, Untern.: Gutsweiler, Obern.: Gelängeflur, Untern.: Gutsblockflur, 560 ha

Bevölkerung

1577: 18 besessene(r) Mann, 2 Inwohner, 1764: 17 besessene(r) Mann, 10 Häusler, 6½ Hufen je 30 Scheffel, 1834: 303, 1871: 543, 1890: 820, 1910: 1354, 1925: 1173, 1939: 1347, 1946: 1515, 1950: 1455, 1964: 1198, 1990: 1009,

1925: Ev.-luth. 384, 1925: Kath. 4, 1925: andere 14,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1577: Rittergut Neundorf, 1764: Rittergut Neundorf,

Kirchliche Organisation:

Oberneundorf nach Plauen gepfarrt 1582 u. 1930, Unterneundorf mit Rittergut nach Straßberg gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 anteilig zu St. Johannis-Kirchgemeinde Plauen u. Kirchgemeinde Straßberg

Ortsnamenformen

1298: nova villa , 1328: Newendorf , 1418: Newdorff, Newndorff , 1421: Nuwendorff , 1472: Nawendorff , 1506: Newndorff , 1576: Unterneundorf , 1596: Öber Näundorff , 1671: Neundorff, Oberneundorff , 1875: Neundorf (Ober- u. Unter-) ,

Literatur


50.49361111 12.09138889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas