Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Oberholz

sö Leipzig, Lkr. Leipzig

Verfassung

Heide bzw. Waldstück s Großpösna im Bereich von Wüstalbrechtshain, später zugl. Name des zugehörigen Forsthauses der Universität Leipzig, zu Großpösna gehörig (1875) > Häusergruppe seit 20. Jh.

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1875: 7,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1393: Dominikanerkloster Leipzig, 1542: Dominikanerkloster Leipzig, 1544: Universität Leipzig, 1791: Universität Leipzig,

Kirchliche Organisation:


Ortsnamenformen

1393: dy heide zcu Wusten Albrechtishayn (CDS II/10/215) , 1409: de merica , 1482: uff dem Oberholcz , 1520: uff dem Oberholtze , 1535: in der munch holtz , 1542: Oberholtz , 1791: Ober Holz , 1875: Forsthaus im Oberholz , 1908: Oberholz, Forsthaus, Gasthof ,

Literatur


51.25722222 12.51333333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas