Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Oelsa (1)

n Dippoldiswalde, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Landgemeinde
1926: gebildet aus Großoelsa und Kleinoelsa
1971: Karsdorf eingemeindet
1994: Zusammenschluss mit Stadt Rabenau zu Stadt Rabenau

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1939: 1923, 1946: 2204, 1950: 2072, 1964: 1795, 1990: 1696,

1925: Ev.-luth. 1464, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 21, 1925: andere 187,

Verlinkungen

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:

2001 Kirchgemeinde Oelsa mit SK Seifersdorf

Ortsnamenformen


Literatur

  • HONB, II 134
  • Grünberg, I 484

50.95027778 13.66722222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas