Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Ostrau (3)

nw Leisnig, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1937: eingemeindet nach Zschoppach
1994: gehörig zu Thümmlitzwalde
01.01.2011: gehörig zu Grimma

Ortsadel, Herrengüter
1533 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler, Block- u. Streifenflur, 50 ha

Bevölkerung

1548/51: 6 besessene(r) Mann, 4 Inwohner, 7 Hufen, 1764: 5 besessene(r) Mann, 5 3/4 Hufen je 12 Acker, 1834: 67, 1871: 96, 1890: 79, 1910: 81, 1925: 73,

1834: Ref. 1, 1925: Ev.-luth. 73,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rittergut Böhlen, 1548: Anteil Rittergut Motterwitz, 1696: Rittergut Böhlen, 1764: Rittergut Böhlen,

Kirchliche Organisation:

nach Zschoppach gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Zschoppach-Dürrweitzschen-Leipnitz

Ortsnamenformen

1247: Ozstrowe , 1289: Ostrowe , 1548: Ostra , 1555: Ostro , 1590: Ostraw , 1875: Ostrau b. Leisnig ,

Literatur


51.20638889 12.88527778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas