Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Ottendorf (1)

nw Radeberg, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1911: vereinigt mit Moritzdorf zu Ottendorf-Moritzdorf
1921: gehörig zu Ottendorf-Okrilla

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 642 ha

Bevölkerung

1551: 33 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 32 Inwohner, 1764: 33 besessene(r) Mann, 30 Häusler, 15½ Hufen je 18-24 Scheffel, 1834: 543, 1871: 744, 1890: 1076, 1910: mit Moritzdorf 2567,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Seifersdorf, 1696: Rittergut Seifersdorf, 1764: Rittergut Seifersdorf,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Nisan, sedes Radeberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Ottendorf-Okrilla; FilK Grünberg 1559-1569; eingepfarrt Groß- u. Kleinokrilla 1752 u. 1930, Moritzdorf 1837 u. 1930, Cunnersdorf 1930

Ortsnamenformen

1357: Ottindorf , 1378: Ottendorf (RDMM 260) , 1445/47: Ottendorf , 1875: Ottendorf b. Radeberg ,

Literatur

  • HONB, II 145
  • BKD Sa, 158-159

51.18555556 13.83944444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas