Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Papitz

sö Schkeuditz, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1929: eingemeindet nach Schkeuditz

Siedlungsform und Gemarkung

Sackgassendorf, Gewannflur, 168 ha

Bevölkerung

1568: 15 besessene(r) Mann, 10 Hufen, 1716: 16 Feuerstätten, 10 1/2 Hufen, 1764: 14 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 12 1/2 Hufen je 18 Scheffel, 1818: 90, 1880: 235, 1895: 376,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1568: Pfarre Schkeuditz, 1716: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Schkeuditz gepfarrt 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Schkeuditz (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1322: Popewiz , 1493: Papitz , 1545: Popitz , 1791: Papitz , 1820 (um 1820): Papitz, vulgo Papzig ,

Literatur

  • HONB, II 153
  • Dehio Sa, II 884

51.38888889 12.25138889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas