Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Paulsdorf

nw Dippoldiswalde, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: Paulshain eingemeindet
1974: vereinigt mit Malter zu Malter-Paulsdorf
1991: wieder in Landgemeinde Malter und Landgemeinde Paulsdorf getrennt
1996: Zusammenschluss mit Seifersdorf (1) und Malter zu Malter
01.01.2003: gehörig zu Dippoldiswalde*

Ortsadel, Herrengüter
1564 : Vorwerk
18. Jh. : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 161 ha

Bevölkerung

1551: 19 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 1764: 13 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 8 1/8 Hufen je 20 Scheffel, 1834: 126, 1871: 145, 1890: 121, 1910: 169, 1925: 168, 1939: 227, 1946: 339, 1950: 285, 1964: 339,

1925: Ev.-luth. 157, 1925: Kath. 11,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Berreuth, 1565: Amtsdorf , 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Seifersdorf gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Seifersdorf

Ortsnamenformen

1312: Pauwilsdorf , 1412: Pauwelstorff , 1464: Pawelstorff , 1486: Paulstorff , 1506: Peulsdorff , 1548: Paulsdorff , 1627: Balsdorff ,

Literatur


50.91638889 13.64111111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas