Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Paupitzsch † (Wüstung)

n Delitzsch, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1976: wegen Braunkohlentagebau beseitigt
1976: Flächen eingemeindet nach Delitzsch

Ortsadel, Herrengüter
1288 : Herrensitz
1418 : Rittersitz
1445/47 : Rittersitz
1486 : Rittersitz (s. a. Neuhaus)

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Dossen

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Gewannflur, 384 ha

Bevölkerung

1551: 18 bes. M, 9 Inwohner, 3 Dienstbote(n), 1747: 18 besessene(r) Mann, 21 Häusler, 24 Hufen, 1818: s. Neuhaus, 1880: 291, 1895: 379, 1910: 449, 1925: 580, 1939: 589, 1946: 907, 1950: 929, 1964: 689,

1925: Ev.-uniert 552, 1925: andere 5, 1925: Kath. 19,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Neuhaus, 1747: Rittergut Neuhaus,

Kirchliche Organisation:

Pfarrkirche(n) 1580, 1816 u. 1925; eingepfarrt Neuhaus 1816 u. 1925; FilK Benndorf 1580, 1816 u. 1925

Ortsnamenformen

1288: Theodericus dictus Pubsch , 1377: Hans Pupitze , 1404: Pupicz, Pubsch , 1418: Clawes Starke gesessen czu Pupcz (Wilde 319) , 1445/47: Heinrich Spigel zu Puppiczsch (Ebm.) , 1464: Puppittz , 1486: Dorff und Geseß Paupitz, czu dem nawen Hausse , 1565: Paupitzsch ,

Literatur

  • HONB, II 158-159
  • BKD ProvSa, 16, 167

51.57416667 12.34416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas