Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Penna

n Rochlitz, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: Stöbnig eingemeindet
1994: eingemeindet nach Rochlitz (1)

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, gelängeähnliche Streifenflur, 166 ha

Bevölkerung

1548/51: 9 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 8 Inwohner, 12 Hufen, 1764: 9 besessene(r) Mann, 6 Häusler, 12 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 119, 1871: 131, 1890: 150, 1910: 159, 1925: 148, 1939: 142, 1946: 237, 1950: 342, 1964: 301, 1990: 180,

1925: Ev.-luth. 143, 1925: Kath. 4, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Anteil Rat zu Rochlitz, 1548: Anteil Pfarre Rochlitz, 1548: Anteil Rittergut Alberoda, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Seelitz gepfarrt 1548 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Seelitz

Ortsnamenformen

1350: Penen , 1400: Penen , 1445/47: Penyn , 1486: Penaw, Behnen , 1548: Penne , 1551: Phenn , 1555: Bene , 1590: Penna ,

Literatur

  • HONB, II 164

51.07027778 12.795

Karte

6110