Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Plauen (2) | Stadt

sw Zwickau, Vogtlandkreis

Verfassung

Stadt mit den Vorwerken Dobenau, Heidenreich, Possig, Tennera und Zadera (1875)
1899: Haselbrunn (1) eingemeindet
1900: Chrieschwitz eingemeindet
1903: Reusa mit den Ortsteilen Kleinfriesen, Sorga (2) und Tauschwitz (2) eingemeindet
1939: Reißig (ohne Pfaffenmühle) eingemeindet
1949: Reinsdorf (1) eingemeindet
1950: Oberlosa, Unterlosa, Stöckigt (1) mit Brand (3) und Thiergarten (1) eingemeindet
1994: Meßbach eingemeindet
1996: Großfriesen eingemeindet
1999: Jößnitz, Straßberg, Kauschwitz, Neundorf (4) und Kobitzschwalde (1.1. bis 31.3. danach zu Weischlitz) eingemeindet


ältere Verfassungsverhältnisse
1122 : vicus
1224 : castrum
1244 : civitas
1360 : civitas et castrum
1590 : Stadt
16. Jh. : Schloss
1791 : accisbare Stadt

Siedlungsform und Gemarkung

unregelmäßige, gitterförmige Stadtanlage, Blockflur, 1288 ha

Bevölkerung

1551: 158 besessene(r) Bürger, 154 Inwohner in der Altstadt, 85 besessene(r) Bürger, 63 Inwohner in der Neustadt, 1764: 266 Häuser in der Mauer, 139 Häuser in den Vorstädten, 36 2/3 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 9029, 1871: 23355, 1890: 47007, 1910: 121272, 1925: 111436, 1939: 111891, 1946: 84778, 1950: 84438, 1964: 81250, 1990: 72326, 2000: 71862,

1834: Kath. 29, 1834: Ref. 5,

Grundherrschaft

1551: Rat der Stadt , 1764: Rat der Stadt ,

Kirchliche Organisation:

1224: ecclesia
um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Propstei Zeitz, Sprengel Plauen/Nb) /
Pfarrkirche(n) 1582 u. 1940 - 2001 St. Johannis-Kirchgemeinde u. Luther-Kirchgemeinde Plauen, weiterhin Christus-Kirchgemeinde (s. Reinsdorf), Markus-Kirchgemeinde (s. Haselbrunn), Paulus-Kirchgemeinde (s. Reißig), St. Michaelis-Kirchgemeinde (s. Chrieschwitz, Kleinfriesen, Reusa u. Tauschwitz); eingepfarrt bis 1533 Schneckengrün; Chrieschwitz, Haselbrunn, Kemler, Kleinfriesen, Meßbach, Oberneundorf, Reinsdorf, Reißig, Reusa, Tauschwitz u. Zwoschwitz 1582 u. 1930, Kauschwitz 1582, bis 1928, Unterneundorf 1582, Sorga 1752 u. 1930; FilK Kloschwitz bis 1405. -- römisch-katholisch Pfarrkirche(n) seit 1872/92, mit Lokalkaplaneien Elsterberg und Pausa - 2002 Pfarrkirche(n) mit FilK Oelsnitz u. Weischlitz

Ortsnamenformen

1122: Plawe , 1224: Plawe , 1267: Plawen , 1418: Plauwen , 1506: Plawen(n), Blawen , 1590: Plauen ,

Literatur

  • HONB, II 184
  • HSt Sa, 279-283
  • BKD Sa, 11, 48-66
  • Dehio Sa, II 801-816
  • DStB, II 186-189
  • LexStWapp, 343-345
  • Grünberg, I 514-520
  • Helbig, 59, 105, 244, 290, 365

50.49444444 12.13666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas