Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Pobershau

s Zöblitz, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf (Ende 15. Jh. angelegt) Landgemeinde mit Ortsteilen Amts- und Ratsseite
1994: Rittersberg eingemeindet
01.07.2002: Anteil (3,5139 ha und ca. 17 Einwohner) umgegliedert von Marienberg*
01.07.2002: 2,5560 ha, unbewohnt teilausgegliedert nach Marienberg*
01.05.2003: 0,0810 ha, unbewohnt teilausgegliedert nach Marienberg*

Siedlungsform und Gemarkung

unregelmäßiges Reihendorf, Block- u. Parzellenflur, 263 ha

Bevölkerung

1595: 75 Häusler,, 1787: 5 Gärtner, 102 Häusler, 1834: 1223, 1871: 1440, 1890: 1792, 1910: 2189, 1925: 2222, 1939: 2339, 1946: 2520, 1950: 2712, 1964: 2372, 1990: 1718, 2000: 2085,

1925: Ev.-luth. 2146, 1925: Kath. 4, 1925: andere 72,

Grundherrschaft

1590: Amtsdorf Lauterstein, Amtsseite, 1764: Amtsdorf Lauterstein, Amtsseite, 1787: Rat zu Marienberg, Ratsseite,

Kirchliche Organisation:

Amtsseite nach Zöblitz, Ratsseite nach Marienberg gepfarrt 1752, seit 1904 Pfarrkirche(n), ebenso 1940 - 2001 Kirchgemeinde Pobershau

Ortsnamenformen

1557/60: Bowerß Haw , 1559: Boberißhau an der Bocka (Heuslein) , 1560: ufn Bobershau , 1572: Pobershaw , 1587: Poberschau , 1787: Pobershau , 1791: Poberschau , 1875: Pobershau (Amts- u. Rathsseite) ,

Literatur

  • HONB, II 188-189
  • Dehio Sa, II 817-818
  • Grünberg, I 522

50.64166667 13.22055556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas