Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Pommritz | Pomorcy

sw Weißenberg, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: Wawitz eingemeindet
1965: Rodewitz (1) eingemeindet
1993: Zusammenschluss mit Plotzen und Hochkirch zu Hochkirch

Ortsadel, Herrengüter
1653 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Block- u. Gutsblockflur, 257 ha

Bevölkerung

1777: 2 besessene(r) Mann, 10 Gärtner, 2 Häusler, 1 Wüstungen, 1834: 141, 1871: 186, 1890: 179, 1910: 235, 1925: 253, 1939: 371, 1946: 552, 1950: 540, 1964: 491, 1990: 548,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 247, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 5,

Grundherrschaft

1777: Anteil Domstift Bautzen, 1777: Anteil Rat zu Bautzen, 1777: Anteil Rittergut Pommritz, 1777: Anteil Rittergut Nechern, 1777: Anteil Landvogtei Bautzen,

Kirchliche Organisation:

nach Hochkirch gepfarrt [1540] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Hochkirch

Ortsnamenformen

1359: Pomyrwicz , 1419: Pommerwitz , 1441: Pomerwicz , 1506: Pomeritz , 1657: Pomritz , 1791: Pommritz ,

Literatur

  • HONB, II 199
  • Dehio Sa, I 712-713

51.16166667 14.56833333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas