Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Probsthain

sw Torgau, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Schildau

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Straßendorf, Gelängeflur, 472 ha

Bevölkerung

1551: 20 besessene(r) Mann, 5 Inwohner, 13 Hufen, 1747: 16 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 15 3/4 Hufen, 1818: 212, 1880: 268, 1895: 269, 1910: 247, 1925: 270, 1939: 267, 1946: 461, 1950: 410, 1964: 332, 1990: 305,

1925: Ev.-uniert 269, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1747: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

FilK von Langenreichenbach 1529, 1816 u. 1925 - 2001 Kirchgemeinde Probsthain (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1201 (1201): Provesteshagen, Provisteshagen , 1217: Provostishagin , 1314: Proftzhayn (RDMM 367) , 1368: Probisthain , 1529: Probsthain, Probsthayn ,

Literatur

  • HONB, II 224
  • Dehio Sa, II 334-335

51.47055556 12.89638889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas