Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Proschwitz (2)

nw Dommitzsch, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf(?) > Einzelgut (Mühle 1791) > Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Wörblitz
1999: gehörig zu Dommitzsch

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Coswig (2)

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Gewannflur, 276 ha

Bevölkerung

1747: 14 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 6 Häusler, 13 Hufen, 1818: 193, 1880: 217, 1910: 182, 1925: 172, 1939: 221,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1747: Rittergut Leipnitz,

Kirchliche Organisation:

nach Dommitzsch gepfarrt 1529, 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Dommitzsch (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1454: Braschwitz , 1464: Brasschwitz , 1485: Broschwitz , 1529: Broschwitz, Broßwitz , 1551: Proßwitz , 1791: Proschwitz ,

Literatur


51.65611111 12.85916667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas