Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Purschenstein

sö Sayda, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

mittelalterliche Burg, später Schloss mit Wirtschaftshof bzw. Rittergut, zu Neuhausen/Erzgeb. gehörig


ältere Verfassungsverhältnisse
1289 : castrum
1324 : hus
1372 : slozs

Ortsadel, Herrengüter
1551 : Rittergut
1764 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut Puschenstein mit 2 Vorwerk (Großes u. Kleines Vorwerk, diese zu Sayda gehörig)

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Gutsblockflur, 674 ha

Bevölkerung

1855: 100, 1871: 83, 1890: 51,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Purschenstein, 1696: Rittergut Purschenstein, 1764: Rittergut Purschenstein,

Kirchliche Organisation:

nach Neuhausen gepfarrt 1539 u. 1930, Schloßkapelle 1543 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Neuhausen

Ortsnamenformen

1289: Borsenstein , 1324: Borsenstein , 1372: Bursenstein , 1477: Burssenstein , 1486: vffm Burschenstein, dorff Burschenstein , 1495: Borssenstein alias Nawenhawse , 1501: Burssensteynn , 1540: Burschenstein , 1560: Borstenstein , 1758: Porschen Stein , 1791: Purschenstein ,

Literatur

  • HONB, II 231
  • HSt Sa, 290
  • BKD Sa, 3, 115-117
  • Dehio Sa, II 730-731

50.67666667 13.46333333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas