Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Quoos | Chasow

sö Königswartha, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Luga (1)
1994: gehörig zu Neschwitz (1)
1999: gehörig zu Radibor

Ortsadel, Herrengüter
1242 : Herrensitz
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gutsblock- u. gewannähnliche Streifenflur, 267 ha

Bevölkerung

1777: 9 Gärtner, 11 Häusler, 1834: 155, 1871: 178, 1890: 178, 1910: 172, 1925: 207,

1834: Kath. 51, 1925: Ev.-luth. 138, 1925: Kath. 69,

Grundherrschaft

ehemals: Rittergut Neschwitz, 1777: Rittergut Radibor,

Kirchliche Organisation:

nach Neschwitz gepfarrt [1559] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Neschwitz

Ortsnamenformen

1242: Nicolaus, Zachmannus de Chozow, Kazow(e), Casowe, Kas(s)owe , 1391: Qvosow (PN) , 1416: Qwassaw, Quossaw (PN) , 1519: Quossaw , 1529: Kose, Koße , 1532: Kquossaw , 1540: Quosse, Quoß, Quos , 1791: Quoos ,

Literatur

  • HONB, II 238-239
  • Dehio Sa, I 725

51.24888889 14.36666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas