Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Rößgen

n Mittweida, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1900: eingemeindet nach Mittweida (1)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 191 ha

Bevölkerung

1551: 19 besessene(r) Mann, 21 Inwohner, 1764: 10 besessene(r) Mann, 13 Gärtner, 19 Häusler, 4½ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 342, 1871: 541, 1890: 832,

1834: Kath. 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rat zu Mittweida, 1606: Rat zu Mittweida, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Mittweida gepfarrt 1555 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Mittweida

Ortsnamenformen

1300: Roschin , 1303: Rosgen , 1378: Rozsichen, Rozchen (RDMM 233) , 1551: Röschen , 1791: Rßgen , 1875: Rößchen (Rößgen) ,

Literatur

  • HONB, II 309-310

50.99305556 12.98

Karte

6123