Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Rauden (1) | Rudej

ö Wittichenau, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Gutsbezirk Mönau-Rauden (1895)
1938: eingemeindet nach Mönau
1994: gehörig zu Uhyst
01.10.2007: gehörig zu Boxberg/O.L.*

Ortsadel, Herrengüter
18. Jh. : Vorwerk
1825 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, gelängeähnliche Streifenflur, 191 ha

Bevölkerung

1777: 9 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 8 Häusler, 1825: 105, 1871: 151, 1885: 130, 1905: 140, 1925: 143,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1777: Rittergut Mönau,

Kirchliche Organisation:

nach Milkel gepfarrt [1554], seit 1823 nach Uhyst, ebenso 1925 - 2004 zu Kirchgemeinde Uhyst (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1542: Rauden , 1658: Rauden ,

Literatur


51.33944444 14.48805556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas