Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Rauschenbach

ö Sayda, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Häusergruppe (Exulantengründung etwa um 1660) Ortsteil von Neuwernsdorf (1875)
1924: umgegliedert nach Cämmerswalde
1994: gehörig zu Neuhausen/Erzgeb.

Siedlungsform und Gemarkung

Werkweiler, Blockflur, 36 ha

Bevölkerung

1786: 3 Häusler, 1834: 40, 1871: 40, 1890: 33,

Grundherrschaft

1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Cämmerswalde gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Cämmerswalde

Ortsnamenformen

1760: Neu Raschenbach , 1791: Rauschenbach o. Rauschenbacher Bretmhle , 1834: Rauschenbach ,

Literatur


50.68833333 13.48722222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas