Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Reichenbach (3)

s Meißen, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Spittewitz
1950: Ortsteil Spittewitz umgegliedert nach Bockwen
1950: eingemeindet nach Scharfenberg (1)
1999: gehörig zu Klipphausen

Ortsadel, Herrengüter
1334 : allodium

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, teilweise gewannähnliche Block- u. Streifenflur, 141 ha

Bevölkerung

1547/51: 8 besessene(r) Mann, 11 Inwohner, 8 Hufen, 1764: 9 besessene(r) Mann, 8 Hufen je 12 Scheffel, 1834: 73, 1871: 73, 1890: 74, 1910: 97, 1925: 102, 1939: 91, 1946: 148,

1925: Ev.-luth. 98, 1925: Kath. 4,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Batzdorf, 1696: Rittergut Batzdorf, 1764: Rittergut Batzdorf,

Kirchliche Organisation:

bis 1539 nach Meißen St. Nikolai gepfarrt, nach Naustadt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Naustadt

Ortsnamenformen

1271: Richenbach , 1334: Rychenbach , 1350: Richenbach (LbF) , 1445: Richinbach , 1501: Reichenbach , 1875: Reichenbach b. Meißen ,

Literatur

  • HONB, II 268

51.125 13.4975

Karte

10263