Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Rohrbach (3) († zeitweilige Wüstung)

s Markneukirchen, Vogtlandkreis

Verfassung

Ortswüstung, wiederbesiedelt: Dorf (um 1800) Landgemeinde mit Ortsteil Hennebach Oberschlottwitz
1972: eingemeindet nach Bad Brambach


ältere Verfassungsverhältnisse
1185 : villa
15. Jh. : wüst

Siedlungsform und Gemarkung

Streusiedlung, Blockflur, mit Ortst. 125 ha

Bevölkerung

1793: 11 Gärtner, 3 Häusler, 1834: 139, 1871: 207, 1890: 186, 1910: 196, 1925: 204, 1939: 224, 1946: 320, 1950: 249, 1964: 158,

1834: Kath. 9, 1925: Ev.-luth. 186, 1925: Kath. 18,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1557: Rittergut Brambach, 1791: Rittergut Brambach,

Kirchliche Organisation:

nach Brambach gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Bad Brambach-Schönberg

Ortsnamenformen

1185: Rorbach , 1432: Rorpach , 1557: Rorbach , 1616: Rohrbach , 1720: Wetterhütten , 1758: Wetter Hütte , 1791: Rohrbach , 1875: Rohrbach b. Adorf (Wetterhütte) , 1876: Rohrbach (Wetterhütte) ,

Literatur


50.24277778 12.33361111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas