Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Särchen | Zdźar

nö Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Klix
1994: gehörig zu Großdubrau

Siedlungsform und Gemarkung

erweitertes Platzdorf, Gelängeflur, 281 ha

Bevölkerung

1777: 10 besessene(r) Mann, 8 Häusler, 1834: 124, 1871: 148, 1890: 148, 1910: 139, 1925: 142,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 141, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1777: Rittergut Leichnam,

Kirchliche Organisation:

nach Klix gepfarrt [1614] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Klix

Ortsnamenformen

1419: Serchin prope Clux , 1454: Serichin (PN) , 1488: Sor (HOV) , 1519: Serchin , 1759: Särchen , 1791: Särchen ,

Literatur


51.27694444 14.51583333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas