Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Süßebach († zeitweilige Wüstung)

s Oelsnitz, Vogtlandkreis

Verfassung

Ortswüstung, wiederbesiedelt: Gasthof und einzelnes Haus (1791) > Häusergruppe (1875) zu Lauterbach (4) gehörig
1950: umgegliedert nach Ebersbach (7)
1972: gehörig zu Eichigt


ältere Verfassungsverhältnisse
1524 : wüst
1542 : wüst

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 121 ha

Bevölkerung

1843: 25, 1871: 45, 1890: 40,

1925: Ev.-luth. 15, 1925: andere 4,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1542: Rat zu Oelsnitz, 1791: amtsunmittelbar ,

Kirchliche Organisation:

nach Untertriebel gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Oelsnitz

Ortsnamenformen

1400: uff dem Sussenbach , 1524: wustung uff dem Sussebach , 1529: wustung Susenbach , 1542: Die wuestunge der Suessenbach genannt , 1791: Sßebach , 1875: Süßebach ,

Literatur


50.3625 12.15638889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas