Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Saalig

sw Schöneck, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1973: eingemeindet nach Marieney
1994: gehörig zu Mühlental

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 308 ha

Bevölkerung

1583: 12 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 1764: 16 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 2 1/3 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 172, 1871: 199, 1890: 207, 1910: 184, 1925: 184, 1939: 177, 1946: 184, 1950: 175, 1964: 138,

1925: Ev.-luth. 184,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1542: Anteil Amtsdorf , 1542: Anteil Deutscher Ritterorden zu Plauen, 1542: Anteil Rittergut Erlbach, 1606: Anteil Rat zu Adorf, 1764: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Rat zu Adorf,

Kirchliche Organisation:

nach Marieney gepfarrt 1582 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Marieney-Wohlbach

Ortsnamenformen

1279: Salech , 1378: Salech (RDMM 131) , 1445: Salech , 1460: Salich , 1479: Salch , 1485: Salich , 1791: Saalig, Sahlig ,

Literatur

  • HONB, II 327

50.36138889 12.29138889

Karte

19108