Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Sachsdorf

n Wilsdruff, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Klipphausen

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gelängeflur, 458 ha

Bevölkerung

1551: 26 besessene(r) Mann, 37 Inwohner, 1764: 28 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 2 Häusler, 1 Wüstungen, 10 Hufen je 40 Scheffel, 1834: 250, 1871: 312, 1890: 295, 1910: 274, 1925: 284, 1939: 264, 1946: 333,

1925: Ev.-luth. 269, 1925: Kath. 10, 1925: andere 5,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Klipphausen, 1696: Rittergut Klipphausen, 1764: Rittergut Klipphausen,

Kirchliche Organisation:

nach Weistropp gepfarrt 1539 u. 1840, seit 1903 nach Wilsdruff, Nebenkirche von Wilsdruff 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Wilsdruff

Ortsnamenformen

1350: Sachsendorf (LbF 37, 40) , 1378: Saxindorf (RDMM 268) , 1486: Sachsendorff , 1696: Sachsdorff ,

Literatur

  • HONB, II 328
  • BKD Sa, 41, 446-448
  • Dehio Sa, I 488

51.07 13.54

Karte

10277