Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Schönbrunn (1)

n Bischofswerda, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1935: gebildet aus Schönbrunn Meißner Seite und Schönbrunn Oberlausitzer Seite
1935: Kynitzsch eingemeindet
1994: eingemeindet nach Bischofswerda

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 413 ha

Bevölkerung

1939: 559, 1946: 639,

1925: Ev.-luth. 544, 1925: andere 7,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

: s. Ortst.,

Kirchliche Organisation:

nach Pohla gepfarrt [1554] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Pohla

Ortsnamenformen

1400 (um 1400): Schonebornynne (PN) , 1412: Schoneburn , 1419: Schonborn , 1540: Schnborn , 1658: Schönborn , 1791: Schnborn, bey Bischofswerda , 1908: Schönbrunn (Schönborn) , 1939: Schönbrunn (Lausitz) (Stat. DR) ,

Literatur


51.15527778 14.20361111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas