Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Schmerlitz | Smjerdźaca

ö Kamenz, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1957: Laske eingemeindet
1974: eingemeindet nach Rosenthal (2)
1994: gehörig zu Ralbitz-Rosenthal

Ortsadel, Herrengüter
1667 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

erweiterter Rundweiler u. Häuslerzeile, Gelängeflur mit Gutsblöcken, 157 ha

Bevölkerung

1617: 10 besessene(r) Mann, 1777: 2 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 5 Häusler, 1834: mit Neuschmerlitz 135, 1871: 132, 1890: 118, 1910: 130, 1925: 134, 1939: 144, 1946: 121, 1950: 137, 1964: 234,

1834: Kath. 124, 1925: Ev.-luth. 3, 1925: Kath. 131,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

bis 1667: Rittergut Räckelwitz, 1667: Rittergut Schmerlitz, 1777: Rittergut Schmerlitz,

Kirchliche Organisation:

römisch-katholisch seit alters nach Crostwitz gepfarrt, seit 1716 nach Ralbitz, ebenso 1875, 1913 u. 2002. -- ev. nach Oßling gepfarrt 1875 - 2001 zu Kirchgemeinde Schmeckwitz

Ortsnamenformen

1374/82: Joriz de Smerdacz , 1419: Smerditz , 1519: Smerditz , 1529: Schmerlitz ,

Literatur

  • HONB, II 368
  • BKD Sa, 35, 317-318

51.3025 14.21416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas