Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Schwaben

nw Waldenburg, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1969: eingemeindet nach Dürrenuhlsdorf
1999: gehörig zu Waldenburg

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 325 ha

Bevölkerung

1546/51: 26 besessene(r) Mann, 33 Inwohner, 1750: 19 besessene(r) Mann, 12 Gärtner, 17 Häusler, 1834: 302, 1871: 356, 1890: 311, 1910: 290, 1925: 257, 1939: 222, 1946: 320, 1950: 321, 1964: 269,

1925: Ev.-luth. 253, 1925: Kath. 4,

Grundherrschaft

1497: Anteil Kloster Remse, 1497: Amtsdorf , 1551: Amtsdorf , 1750, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

FilK von Schlagwitz bis 1528, seitdem von Waldenburg, seit 1926 wieder von Schlagwitz - 2001 Kirchgemeinde Schwaben, Kirchspiel Waldenburg; eingepfarrt Dürrenuhlsdorf 1528 u. 1930

Ortsnamenformen

1290: Swaben , 1482: Swoben , 1488: Schwaben , 1497: Swobenn , 1528: Schwaben, Schwoben , 1546: Schwobenn , 1547: Schwaben , 1875: Schwaben b. Remse, Schwaben b. Waldenburg ,

Literatur

  • HONB, II 390-391
  • BKD Sa, 13, 32
  • Dehio Sa, II 208

50.8975 12.58361111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas