Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Schwarzbach (1)

nw Scheibenberg, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1909: Hammergut Tännicht zugeordnet von Mittweida (2)
1996: eingemeindet nach Elterlein

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 654 ha

Bevölkerung

1548/51: 25 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 15 Inwohner, 8 1/8 Hufen, 1764: 25 besessene(r) Mann, 19 Häusler, 8 1/8 Hufen je 35 Scheffel, 1834: 450, 1871: 420, 1890: 419, 1910: 449, 1925: 549, 1939: 520, 1946: 564, 1950: 702, 1964: 546, 1990: 543,

1925: Ref. 1, 1925: Ev.-luth. 537, 1925: Kath. 4, 1925: andere 7,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Markersbach gepfarrt 1548 u. 1752, seit 1838 Pfarrkirche(n), seit 1926 FilK von Elterlein - 2001 zu Kirchgemeinde Elterlein

Ortsnamenformen

1240 (1240): Swartzbach , 1533: Schartzpach , 1546: Schwartzbach , 1875: Schwarzbach b. Scheibenberg ,

Literatur

  • HONB, II 391-392
  • Dehio Sa, II 225
  • Grünberg, I 602-603

50.56333333 12.86527778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas