Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Seifersdorf, Ober-

n Zittau, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: Zusammenschluss mit Eckartsberg (2) und Mittelherwigsdorf zu Mittelherwigsdorf

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 875 ha

Bevölkerung

1547: 32 besessene(r) Mann, 1777: 22 besessene(r) Mann, 47 Gärtner, 128 Häusler, 1834: 1542, 1871: 1680, 1890: 1517, 1910: 1683, 1925: 1641, 1939: 1549, 1946: 1929, 1950: 1847, 1964: 1539, 1990: 1285,

1834: Kath. 3, 1925: Ev.-luth. 1548, 1925: Ref. 6, 1925: Kath. 30, 1925: andere 57,

Grundherrschaft

1547: Rat zu Zittau, 1580: Kloster Marienthal, 1777: Kloster Marienthal,

Kirchliche Organisation:

Pfarrkirche(n) 1537 u. 1900, seit 1931 FilK von Herwigsdorf - 2001 zu Kirchgemeinde Oberseifersdorf-Wittgendorf, SK von Hirschfelde-Dittelsdorf-Schlegel

Ortsnamenformen

1267: Syfridisdorff prope Zittaw , 1346: Siffridisdorff prope Zittaviam , 1384: Sifridi villa , 1527: Szeyfferßdorff , 1759: Ober Seyfersdorff , 1791: Seyfersdorf, Ober- ,

Literatur

  • HONB, II 408
  • BKD Sa, 29, 134-139
  • Dehio Sa, I 664
  • Grünberg, I 479-480
  • Helbig, 265

50.945 14.80277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas