Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Seifersdorf (2)

nw Radeberg, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: Zusammenschluss mit Leppersdorf und Wachau (1) zu Wachau (1)

Ortsadel, Herrengüter
1454 : Rittergut
1696 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Reihendorf, waldhufenähnliche Streifenflur, 839 ha

Bevölkerung

1551: 42 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 48 Inwohner, 1764: 32 besessene(r) Mann, 33 Häusler, 13 Hufen je 16-24 Scheffel, 1834: 599, 1871: 683, 1890: 719, 1910: 712, 1925: 789, 1939: 842, 1946: 1085, 1950: 1050, 1964: 898, 1990: 614,

1925: Ev.-luth. 772, 1925: Kath. 5, 1925: andere 12,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Seifersdorf, 1696: Rittergut Seifersdorf, 1764: Rittergut Seifersdorf,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Nisan, sedes Radeberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Seifersdorf, Kirchspiel Radeberger Land; seit 1927 FilK Schönborn

Ortsnamenformen

1335: Syffridisdorf , 1378: Syfirstorf (RDMM 262) , 1454: Seifersdorff , 1551: Seifferschdorff (HOV) , 1558: Seifferstorff , 1875: Seifersdorf b. Radeberg ,

Literatur

  • HONB, II 407
  • HSt Sa, 331
  • BKD Sa, 26, 230-253, 253-257 (Seifersdorfer Thal)
  • Dehio Sa, I 789-800
  • Grünberg, I 610

51.16 13.88055556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas