Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Seitschen, Groß- | Žičeń

w Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: vereinigt mit Kleinseitschen zu Seitschen
1974: gehörig zu Göda


ältere Verfassungsverhältnisse
1091 (F) : burgwardum
1241 : burqvardum

Ortsadel, Herrengüter
1225 : allodium novum
1276 : Herrensitz
1436 : Rittersitz
1580 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Gutsblockflur, 240 ha

Bevölkerung

1580: 2 besessene(r) Mann, 11 Gärtner, 1 Häusler, 1777: 10 Gärtner, 9 Häusler, 1834: 145, 1871: 188, 1890: 195, 1910: 218, 1925: 220,

1834: Kath. 3, 1925: Kath. 4, 1925: Ev.-luth. 216,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1580: Rittergut Großseitschen, 1777: Rittergut Großseitschen,

Kirchliche Organisation:

nach Göda gepfarrt 1580 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Göda

Ortsnamenformen

1017 (ad a. 1017): Sciciani (Thietm. VII. 51.) , 1018 (ad a. 1018): Cziczani (Thietm. VIII. 1.) , 1091 (F): Schizani (DH IV 420) , 1225: Sycene , 1241: Sizen (CDS II/1/121) , 1276: Theodericus de Zitzin, miles , 1374/82: Maior Siczen, Maior Zychen , 1419: Zeitzan magna , 1423: Syczan , 1440: Seitschen , 1447: Magna Syczen , 15. Jh.: Zitzan magna , 1658: Groß Seitzschen , 1875: Großseitschen ,

Literatur

  • HONB, II 410-411
  • BKD Sa, 31/32, 94

51.16444444 14.32527778

Karte

23267