Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Sorgau

n Zöblitz, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1974: eingemeindet nach Ansprung
1999: gehörig zu Zöblitz

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Reihendorf, waldhufenähnliche Block- u. Parzellenflur, 489 ha

Bevölkerung

1552: 16 besessene(r) Mann, 8 Gärtner, 6 Häusler, 1764: 19 besessene(r) Mann, 16 Gärtner, 13½ Hufen, 1834: 389, 1871: 444, 1890: 455, 1910: 483, 1925: 546, 1939: 566, 1946: 621, 1950: 651, 1964: 511,

1925: Ev.-luth. 543, 1925: andere 3,

Grundherrschaft

1552: Rittergut Lauterstein, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Zöblitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Zöblitz

Ortsnamenformen

1540: Nawesorge , 1555: Neusorge , 1572: Neue Sorge , 1595: New Sorgaw, New Sorga, Neuen Sorga , 1752: Neusorge (HOV) , 1754: Sorgau , 1791: Sorga, oder Sorgau ,

Literatur


50.67972222 13.24944444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas