Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Spittwitz | Spytecy

nö Bischofswerda, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Skala und Neuspittwitz
1936: Leutwitz eingemeindet
1974: eingemeindet nach Göda

Ortsadel, Herrengüter
1562 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Platzdorf, Blockflur, 194 ha

Bevölkerung

1580: 3 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 5 Häusler, 1777: 2 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 17 Häusler, 1834: 244, 1871: 308, 1890: 276, 1910: 250, 1925: 279, 1939: 414, 1946: 504, 1950: 553, 1964: 425,

1925: Ev.-luth. 260, 1925: Kath. 13, 1925: andere 5, 1925: Ref. 1,

Grundherrschaft

1562: Anteil Kloster Marienstern, 1777: Anteil Rittergut Spittwitz,

Kirchliche Organisation:

nach Göda gepfarrt 1580 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Göda

Ortsnamenformen

1374/82: Spetewicz , 1400 (um 1400): Spittewicz (PN) , 1419: Spetewitz , 1559: Spitwitz , 1658: Spittwitz ,

Literatur

  • HONB, II 442
  • HSt Sa, 336

51.17 14.28

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas