Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Staritz

sö Belgern, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Kleinstaritz und Plotha (1)
1996: eingemeindet nach Belgern (1)

Ortsadel, Herrengüter
1443 : Rittersitz

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Gewannflur, 364 ha

Bevölkerung

1554: 14 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 1 Häusler, 21 Inwohner, 17 3/4 Hufen, 1747: 13 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 10 Häusler, 21 1/2 Hufen, 1818: 168, 1880: 266, 1895: 298, 1910: 267, 1925: 363, 1939: 313, 1946: 479, 1950: 504, 1964: 374, 1990: 337,

1925: Ev.-uniert 360, 1925: andere 1, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1554: Amtsdorf , 1747: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Domdekanat, sedes Mühlberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1816 u. 1925 - 2001 Kirchgemeinde Staritz (Kirchenprovinz Sachsen); eingepfarrt Dröschkau, Liebersee, Oelzschau, Plotha, Anteil Seydewitz u. Wohlau 1816 u. 1925, Petzschitz 1816

Ortsnamenformen

1119: Stariz , 1314: Staricz (RDMM 367) , 1368: Staritz , 1378: Stricz (RDMM 241) , 1427: Staricz , 1791: Staritz ,

Literatur

  • HONB, II 449
  • Dehio Sa, II 66-67

51.44416667 13.17083333

Karte

30204