Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Steinbach (4)

w Johanngeorgenstadt, Erzgebirgskreis

Verfassung

Berg- und Zechenhäuser > Dorf (seit 19. Jh.), Landgemeinde
um 1530: von Zinnseifnern angelegt
dann: Eisen- u. Silberbergbau
1951: eingemeindet nach Johanngeorgenstadt

Siedlungsform und Gemarkung

Streusiedlung, Parzellenflur, 40 ha

Bevölkerung

1791: 8 Häusler, 1834: 195, 1871: 172, 1890: 228, 1910: 208, 1925: 240, 1939: 196, 1946: 238,

1925: Ev.-luth. 191, 1925: Kath. 9, 1925: andere 40,

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:

nach Johanngeorgenstadt gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Johanngeorgenstadt

Ortsnamenformen

1551: Steinpach , 1647: Steinbach , 1875: Steinbach b. Johanngeorgenstadt ,

Literatur


50.44305556 12.67916667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas