Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Steinberg, Klein-

sw Brandis, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1938: eingemeindet nach Beucha (2)
1999: gehörig zu Brandis

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, gewannähnliche Block- u. Streifenflur, 112 ha

Bevölkerung

1548/51: 13 besessene(r) Mann, 9 Inwohner, 8½ Hufen, 1764: 10 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 6 Hufen je 18 Acker, 1834: 78, 1871: 81, 1890: 184, 1910: 327, 1925: 409,

1925: Ev.-luth. 348, 1925: Kath. 36, 1925: andere 25,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Georgshospital Leipzig, 1606: Rittergut Pomßen, 1764: Rittergut Pomßen,

Kirchliche Organisation:

nach Beucha gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Beucha

Ortsnamenformen

1350: Steynberg , 1446: Steinberg minor , 1517: Kleinstainberg , 1521: Cleyn Steynberg , 1611: Kleinsteinberg ,

Literatur

  • HONB, II 457

51.31722222 12.58222222

Karte

3240