Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Stelzendorf

sw Chemnitz, Kreisfr. Stadt Chemnitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1920: eingemeindet nach Siegmar
1935: gehörig zu Siegmar-Schönau
1950: gehörig zu Chemnitz

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 385 ha

Bevölkerung

1548/51: 16 besessene(r) Mann, 35 Inwohner, 13 3/4 Hufen, 1764: 15 besessene(r) Mann, 13 Häusler, 10½ Hufen, 1834: 493, 1871: 879, 1890: 908, 1910: 1019,

1834: Kath. 4,

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1590: Amtsdorf , 1696: Rittergut Neukirchen, 1764: Rittergut Neukirchen,

Kirchliche Organisation:

nach Neukirchen gepfarrt 1539 u. 1840, seit 1925 nach Reichenbrand (seit 1929 Siegmar) - 2001 zu Kirchgemeinde Chemnitz-Reichenbrand

Ortsnamenformen

1200 (um 1200): Stelcindorf (CDS II/6/303) , 1442: Steltczendorff , 1590: Steltzendorff , 1791: Stelzendorf ,

Literatur

  • HONB, II 461

50.79805556 12.86194444

Karte

14093