Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Stenn

sw Zwickau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1996: Zusammenschluss mit Schönfels und Lichtentanne zu Lichtentanne

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 722 ha

Bevölkerung

1551: 52 besessene(r) Mann, 24 Inwohner, 1764: 55 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 21 Häusler, 20 2/3 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 703, 1871: 1523, 1890: 1729, 1910: 2101, 1925: 2074, 1939: 2142, 1946: 2472, 1950: 2402, 1964: 2022, 1990: 1277,

1925: Ev.-luth. 1931, 1925: Kath. 12, 1925: andere 131,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut (Alt-) Schönfels, 1551: Anteil Rittergut Ruppertsgrün, 1696: Rittergut (Alt-) Schönfels, 1696: Anteil Rittergut Ruppertsgrün, 1764: Rittergut (Alt-) Schönfels, 1764: Anteil Rittergut Ruppertsgrün,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Neumark (Archidiakonat Propstei Zeitz, Dekanat Greiz/Nb) /

FilK von Neumark bis 1533, Pfarrkirche(n) 1555 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Stenn, SK von Lichtentanne

Ortsnamenformen

1303: de Lapidibus (PN) , 1386: Steynen (PN) , 1421: zcu Steinen , 1460: Steynen, Steyn , 1532: Stenn , 1551: Steinn , 1791: Stenn ,

Literatur

  • HONB, II 461
  • BKD Sa, 12, 65-66
  • Dehio Sa, II 642-643
  • Grünberg, I 625-626
  • Helbig, 346

50.68138889 12.43277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas