Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Thümmlitz

ö Nerchau, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Cannewitz (2)
1994: gehörig zu Nerchau
01.01.2011: gehörig zu Grimma

Ortsadel, Herrengüter
1478 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, Blockflur, 77 ha

Bevölkerung

1548/51: 4 besessene(r) Mann, 4 Inwohner, 3½ Hufen, 1764: 4 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 2 5/8 Hufen je ca. 30 Scheffel, 1834: 38, 1871: 37, 1890: 33, 1910: 36, 1925: 41, 1939: 33, 1946: 52,

1925: Ev.-luth. 39, 1925: Kath. 2,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rittergut Döben, 1696: Rittergut Döben, 1764: Rittergut Döben,

Kirchliche Organisation:

nach Cannewitz gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Cannewitz

Ortsnamenformen

1378: Dymoycz, Dymuycz (RDMM 235) , 1417/39: Dympnitz , 1439: Tymnitz , 1478: Tympnitz, Timpnitz, Dympnitz , 1508: Tymnitz , 1521: Dymlitz , 1753: Thimlitz, Thümlitz , 1875: Thümmlitz (Thümlitz) ,

Literatur


51.27138889 12.8225

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas