Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Thürmsdorf

nw Königstein, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1973: Weißig (8) eingemeindet
1994: Zusammenschluss mit Naundorf (21) und Struppen zu Struppen

Ortsadel, Herrengüter
1420 : Vorwerk
1548 : Vorwerk
1606 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Gutsblöcke, 208 ha

Bevölkerung

1548/54: 14 besessene(r) Mann, 6 Inwohner, 5 Hufen (davon 2½ Hufen das Vorwerk), 1764: 5 besessene(r) Mann, 10 Gärtner, 22 Häusler, 2¼ Hufen je 40-50 Scheffel, 1834: 375, 1871: 495, 1890: 599, 1910: 613, 1925: 548, 1939: 507, 1946: 602, 1950: 643, 1964: 521, 1990: 588,

1834: Kath. 3, 1925: Ev.-luth. 499, 1925: Kath. 14, 1925: andere 35,

Grundherrschaft

1554: Rittergut Kleinstruppen, 1606: Rittergut Thürmsdorf, 1764: Rittergut Thürmsdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Königstein gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Königstein

Ortsnamenformen

1420: Termestorff , 1432: Tyrmstorff , 1438: Tirmanstorf , 1444: Termansdorff , 1478: Tirmersdorf , 1524: Dilmsdorf (HOV) , 1586: Tirmißdorff , 1608: Thirmbßdorff , 1721: Thürmsdorff ,

Literatur


50.93361111 14.04361111

Karte

11242