Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Thekla († zeitweilige Wüstung)

w Taucha, Kreisfr. Stadt Leipzig

Verfassung

Ortswüstung? > einzelne Kirche und Parochie > Landgemeinde
1889: gebildet aus Cleuden, Neutzsch und Plösen
1930: eingemeindet nach Leipzig (1)

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1890: 1391, 1910: 1931, 1925: 2121,

1925: Ev.-luth. 1883, 1925: Kath. 25, 1925: Juden 2, 1925: andere 211,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1501: Kirchlehn bei Rittergut Taucha, 1540: Kirchlehn bei Rittergut Taucha,

Kirchliche Organisation:

1350: Pfarrkirche(n) (ius patronatus) /
um 1500: Pfarrkirche(n) mit den FilK Mockau u. Paunsdorf (Archidiakonat Domdekanat/Mr) /

Pfarrkirche(n) 1540 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Leipzig-Thekla, SK von Leipzig-Mockau; eingepfarrt Cleuden, Neutzsch u. Plösen 1540 u. 1930; FilK Paunsdorf 1540, bis 1863, Mockau 1540, bis 1901

Ortsnamenformen

1350: Teichla , 1359: Techle (CDS II/8/54) , 1461: zcur hohen techel , 1501: zu der Techla , 1505: Dekla , 1540: Hohentigel , 1753: Hohe Tigelkirche , 1791: Hohenteckla, od. Hohentichel , 1834: St. Thekla ,

Literatur

  • HONB, II 500
  • BKD Sa, 16, 125-133
  • Dehio Sa, II 613
  • Grünberg, I 369

51.37888889 12.43666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas