Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Thonberg

sö Leipzig, Kreisfr. Stadt Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1890: eingemeindet nach Leipzig (1)

Ortsadel, Herrengüter
1524 : Vorwerk
18. Jh. : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung mit Häuslerzeile, Gutsblockflur, 150 ha

Bevölkerung

1524: ca. 100 Acker, 1764: 4 3/4 Hufen je 32 Acker, 1778: 41 Häusler, 1834: 879, 1871: 3163, 1885: 3740,

1834: Kath. 22, 1834: Ref. 1,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1524: Vorwerk Thonberg, 1710: Vorwerk Thonberg, 1764: Rat zu Leipzig,

Kirchliche Organisation:

nach Probstheida gepfarrt 1752 u. 1840, seit 1860 Pfarrkirche(n), ebenso 1940 - 2001 zu Kirchgemeinde Leipzig-Schönefeld

Ortsnamenformen

1395: by der Tangruben , 1454: die Thongrube , 1465: die Thangrube , 1670: Dohnberg , 1750, um: Thonberg , 1791: Thonberg ... auch Uebelessen gen. ,

Literatur

  • HONB, II 503-504
  • Grünberg, I 365

51.32638889 12.40722222

Karte

4200