Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Thräna (1)

sw Borna, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1960: Blumroda eingemeindet
1997: Zusammenschluss mit Landgemeinde Wyhratal zu Wyhratal
01.01.2004: gehörig zu Borna (2)*

Ortsadel, Herrengüter
1243 : Herrensitz

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Trojan

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, gewannähnliche Block- u. Streifenflur, 310 ha

Bevölkerung

1548: 30 besessene(r) Mann, 24 Hufen, 1824: 23 besessene(r) Mann, 17 Häusler, 1867: 318, 1895: 337, 1910: 802, 1925: 1184, 1939: 1172, 1946: 1629, 1950: 1558, 1964: 1416, 1990: 903,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1548: Erben des Caspar Stange , 1548: Anteil Stift St. Georg zu Altenburg, 1548: Anteil Pfarre 'Gorentz', 1548: Anteil Pfarre 'Denitz', 1548: Anteil Kloster Maria Magdalena zu Altenburg, 1548: Anteil Hans Trillner , 1548: Anteil Bastian v. Gablenz , 1824: Anteil Amtsdorf , 1824: Anteil Rittergut Rautenberg, 1824: Anteil Rittergut Oberzetzscha, 1824: Anteil Rittergut Windischleuba,

Kirchliche Organisation:

2001 zu Kirchgemeinde Treben-Gerstenberg (Ev.-Luth. Kirche in Thüringen)

Ortsnamenformen

1181/1214: Drenowe , 1243: Guntherus de Drenawe , 1269/71: Drenowe , 1297: Heberlinus de Drenowe , 1336: Dren(n)ow , 1350: Drenowe (LBFS 74) , 1378: Drenow (RDMM 212) , 1445/47: Drennaw (Ebm. 11) , 1484: Drenaw , 1533/34: Drenaw, Trene , 1609: Trena , 1753: Trehna , 1825 (um 1825): Thräna ,

Literatur


51.07111111 12.46583333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas