Erzgebirgskreis SVG ToolTip

(†) Tiefenbrunn

sw Oelsnitz, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf (im 15. Jh. zeitweilig wüst) Landgemeinde mit den Ortsteilen Birkigt (2), Kugelreuth, Wieden und Gräben im Thale
1928: Hetzschenhaus eingemeindet
1950: Pabstleithen eingemeindet
1994: eingemeindet nach Eichigt


ältere Verfassungsverhältnisse
1405 : wüst

Siedlungsform und Gemarkung

Reihendorf, Parzellen, mit Ortst. 553 ha

Bevölkerung

1764: s. Haselrain, 1834: 75, 1871: 156, 1890: 154, 1910: 316, 1925: 314, 1939: 290, 1946: 317, 1950: 566, 1964: 418, 1990: 262,

1925: Ev.-luth. 307, 1925: Kath. 1, 1925: andere 6,

Grundherrschaft

1748: Rittergut Posseck, 1791: Anteil Rittergut Ebmath,

Kirchliche Organisation:

nach Posseck gepfarrt 1582 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Triebel-Posseck-Sachsgrün

Ortsnamenformen

1405: eine wustunge czu Tyfenbrune , 1413: Tieffenbrun , 1533: Tieffennbornn , 1582: Tieffenbrun ,

Literatur


50.33027778 12.12861111

Karte

19125