Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Waditz | Wadecy

ö Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Steindörfel
1974: gehörig zu Hochkirch
1996: als Gemeindeteil gehörig zu Kubschütz (Umgliederung des Ortsteils von Hochkirch nach Kubschütz erfolgte vermutlich zu einem früheren Zeitpunkt)

Ortsadel, Herrengüter
1250 : Herrensitz
1550 : Lehngut

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, Blockflur, 166 ha

Bevölkerung

1547: 6 besessene(r) Mann, 1777: 4 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 4 Häusler, 1834: 88, 1871: 123, 1890: 117, 1910: 104, 1925: 96,

1925: Ev.-luth. 96,

Grundherrschaft

1547: Rat zu Bautzen, 1777: Rat zu Bautzen,

Kirchliche Organisation:

nach Hochkirch gepfarrt [1540] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Hochkirch

Ortsnamenformen

1250: Heinricus de Wadewicz , 1376: Wadewicz (PN) , 1419: Wadewitz , 1499: Wadewittz , 1534: Wadewitz , 1732: Watitz , 1791: Waditz ,

Literatur


51.16083333 14.53166667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas