Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wagelwitz

nw Mutzschen, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1972: eingemeindet nach Cannewitz (2)
1994: umgegliedert nach Mutzschen*

Ortsadel, Herrengüter
1421 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

erweitertes Platzdorf, Blockgewannflur, 318 ha

Bevölkerung

1548/52: 15 besessene(r) Mann, 13 Inwohner, 11½ Hufen, 1764: 17 besessene(r) Mann, 12 Häusler, 7 7/12 Hufen je 18 Acker, 1834: 233, 1871: 277, 1890: 240, 1910: 227, 1925: 210, 1939: 234, 1946: 324, 1950: 275, 1964: 214,

1925: Ev.-luth. 210,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Anteil Rittergut Leipnitz, 1548: Anteil Domdekan zu Wurzen, 1552: Rittergut Cannewitz, 1764: Rittergut Cannewitz, 1764: Anteil Rittergut Haubitz,

Kirchliche Organisation:

nach Cannewitz gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Cannewitz

Ortsnamenformen

1378: Wocherwicz, Wochilwicz (RDMM 235) , 1418: Wochelwicz , 1421: Wachelwicz , 1523: Wachelwitz , 1529: Woggewitz (HOV) , 1542: Wagelwitz , 1580: Wachelitz (HOV) , 1791: Wagelwiz , 1875: Wagelwitz (Wachelwitz) ,

Literatur

  • HONB, II 543

51.275 12.85611111

Karte

3261